.

SERVICE-TELEFON!  03621 510-132

FAV Service gGmbH ->Berufliche Orientierung -> Praxisnahe Berufsorientierung nach SFRL 2.2.1 (Lose 2 und 4)

Praxisnahe Berufsorientierung nach SFRL 2.2.1 (Lose 2 und 4)

„Praxisnahe Berufsorientierung im Schuljahr 2021/2022 in der Gebietskörperschaft Weimar Stadt, Losliste 2 und Weimarer Land, Losliste 4“

Die Maßnahmen der praxisnahen Berufsorientierung ermöglichen den Schülerinnen und Schülern zusätzliche Praxiserfahrungen gemäß der „Landesstrategie zur praxisnahen Berufsorientierung“ in Form von Berufsfelderkundungen (Klasse 7) und Berufsfelderprobungen (Klasse 8).  Unsere Kooperationsschulen mit ca. 880 Schüler/innen in der Gebietskörperschaft Weimarer Land sind:

  • Staatliche Regelschule „Prof. Gräfe“ Buttstädt
  • Aktiv-Schule Berlstedt „An der Via Regia“
  • Staatliche Regelschule „Am Lindenkreis“ Buttelstedt
  • Staatliche Regelschule „Anna Sophia“ Kranichfeld
  • Staatliche Regelschule Wartenbergschule Niederzimmern
  • Klosterbergschule Bad Berka – Staatliche Regelschule
  • Staatliche Regelschule Werner-Seelenbinder Apolda
  • Staatliche Regelschule Pestalozzi Apolda
  • Toskana-Schule Bad Sulza – Staatliche Regelschule
  • Staatliche Regelschule Pfiffelbach
  • Staatliche Regelschule Wormstedt
  • Staatliches regionales Förderzentrum Apolda
  • Staatliches regionales Förderzentrum „Hans Bürger“ Blankenhain
  • Staatliches regionales Förderzentrum Weimar
  • Friedrich-Schiller-Gymnasium Weimar Staatliches Gymnasium
  • Staatliche Gemeinschaftsschule Carl Zeiss Weimar
  • Staatliche Gemeinschaftsschule Weimar
  • Parkschule Weimar Staatliche Regelschule
  • Pestalozzischule Weimar Staatliche Regelschule
  • Staatliche Regelschule Weimar-Schöndorf

Dabei werden die Maßnahmen von folgenden Partnern des Trägerverbundes NETZWERK FÜR PRAXISNAHE BERUFSORIENTIERUNG organisiert und umgesetzt:

  • FAV SERVICE gGmbH, Gotha
  • Grone-Bildungszentrum Thüringen GmbH - gemeinnützig, Weimar
  • Handwerks-Bildungszentrum Weimar e.V., Weimar
  • JUL gemeinnützige GmbH, Weimar
  • Apoldaer Bildungswerk e. V., Apolda

Die Schüler/innen erhalten einen Einblick in verschiedene Berufsfelder entsprechend der Bedarfsentwicklung aus den Bereichen „Technik“ (Bauwesen, Architektur, Vermessung/Elektro/Computer, Informatik, IT/Landwirtschaft, Natur und Umwelt/Metall, Maschinenbau/Holz und Papier/Glas, Farben, Lacke, Kunststoffe/Technik, Technologiefelder/Verkehr, Logistik, Transport), „Gesundheits- und Sozialpflege“ (Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie) und „Andere “ (Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen und Dialogmarketing/Körperpflege, Hauswirtschaft/Textilien, Bekleidung, Leder/Wirtschaft und Sekretariat) und werden so in ihrer individuellen Berufsorientierung unterstützt. Die Bildungsträger (Maßnahmeorte) befinden sich in Apolda und Weimar und können von den teilnehmenden Schüler/innen selbständig bzw. mit einem organisierten Bustransfer gut erreicht werden. Unsere Maßnahmen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Gleichstellung mit dem Ziel, den Abbau von geschlechterspezifischer Ausbildungs- und Berufswahlmuster zu fördern. Am Ende der Maßnahme erhalten die Schüler/innen eine individuelle Teilnahmebestätigung bzw. ein Zertifikat über die erfolgte Teilnahme mit Nennung der Berufsfelder.

Ergänzend dazu bieten wir ebenfalls in Kooperation mit den Verbundpartnern Praxisbezogene Testverfahren zur Potentialanalyse an, die durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert sind. Hier erkunden die Jugendlichen für einen Tag ihre Potentiale.

Die Maßnahmen werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Thüringen gefördert und von der Bundesagentur für Arbeit kofinanziert. Im Maßnahmezeitraum ermöglichen wir ebenfalls aufgrund der Pandemielage entfallene Angebote von Beruflichen Orientierungsmaßnahmen aus dem vorangegangenen Schuljahr nachzuholen.

Im Schuljahr 2021-2022 koordiniert in diesem Losgebiet die FAV SERVICE gGmbH als Beauftragter des Trägerverbundes die Maßnahmen in Zusammenarbeit mit den Schulen, der Agentur für Arbeit, der Agentur für Bildungsgerechtigkeit und Berufsorientierung (ABBO) sowie den Kammern.

"Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des europäischen Sozialfonds" – Europa für Thüringen und dem Freistaat Thüringen.

FAV SERVICE gGmbH | Telefon: 03621 510-132 | Telefax: 03621 510-140 | E-Mail: info(at)fav-service.de